Reiseberichte aus dem Wohnmobil,
 
Urlaub und Geschichten mit dem Reisemobil

Kerstin & Stefan

Rapidogeschichte

Startseite          über uns          Fahrzeuge          Reiseberichte          Dies und Das          Kontakt          Gästebuch
 
       
 


Rapido 996MH

Seit 2010 - Prospekte von Rapido gewälzt
           
03.09.2011   - intensiv Prospekte von Rapido gewälzt
      Messebesuch in Düsseldorf,
Rapido-Stand Sachsen-Caravan
    - die einzige Möglichkeit alle Wunschfahrzeuge zu vergleichen
      - 9096dF auf FIAT    
      - 996MH auf Mercedes    
- alle Polster sind in den Modellen bedacht
           

DIE ENTSCHEIDUNG IST GEFALLEN - ES WIRD DER
RAPIDO 996MH



 

29.10.2011   Samstag - Hausmesse in Berlin bei unserem Händler
      Sachsen Caravan    
    - genaue Absprachen zur Bestellung des Mobils (ca.4h)
    - unseren treuen Cristall in Zahlung gegeben
           
30.10.2011   Sonntag - Anruf beim Händler mit endgültiger Bestätigung des Kaufs
    - verbindliche Bestellung bei Rapido
           
27.02.2012   Montag - beim Händler angerufen:
    - Fertigstellungstermin laut Rapido: 01.03.2012
           
02.03.2012   Freitag - beim Händler angerufen:
    - Fertigmeldung von Rapido, Fuhrunternehmen ist beauftragt.
- das Unternehmen benötigt etwa 8 Werktage
   
           
12.03.2012   Montag - beim Händler angerufen:
    - der Händler würde sich bei uns melden, wenn das Mobil da ist
- ich "brauche" mich nicht mehr melden ...
           
15.03.2012   Donnerstag - Händler ruft an:
    - Leider stellt Rapido das Fahrzeug erst ab 16.03.2012 fertig
- (wieder 8 Tage Lieferzeit)
           
17.03.2012   Samstag - Caravan Messe in „Paaren Glien“
    - mit Händler gesprochen – Keiner weiß genaueres
- wann wird geliefert?
- weshalb überhaupt später?
DIE SPANNUNG IST UNERTRÄGLICH
22.03.2012   Donnerstag - mit Händler telefoniert:
    - zufällig fährt gerade der Tieflader vom Hof (13:08 Uhr)
- Mobil ist eben geliefert, Termin für Samstag ausgemacht
           
24.03.2012   Samstag - Fahrt nach Döbeln – Fahrzeugbesichtigung
    - 4,5 h haben wir im und am Fahrzeug verbracht ...

Diese Liste hat uns geholfen:
 

! Begeisterung pur !


- jede Lampe haben wir geschaltet,
- jeden Winkel angesehen,
- jedes Polster geprüft.

Fast alles haben wir getestet und probiert, nur Wasser haben wir nicht aufgefüllt.
Dafür verbreitete die Heizung wohlige Wärme mit 3 KW.
Auf Gas anschließen haben wir verzichtet. Wir hatten eine Flasche dabei, aber wir waren die ersten im Fahrzeug, denn die Eingangskontrolle ist erst Montag ...

Unsere entdeckten "Mängel" haben wir einem Mechaniker dort gezeigt und aufgeschrieben - so geht sicher alles klar. 
 

Mängel: - kleine Macke am Küchenschrank,
  - Verkleidung am Heck lose (haben sie schon neu bestellt)
  - Verdunkelung Frontscheibe ausgehangen
  - es fehlen 2 - 3 Dinge (Teppich, Dusche für Garage usw.)
  - für Spiegel und Sonnenblenden fehlte die Sicherung, konnte ich nicht testen
  - Fahrzeug steht auf Sommerreifen, Ganzjahresreifen sind wohl schon bestellt
  - die montierten Chromradkappen gefallen nicht, wir haben eine andere Form bestellt
  - sonst sind noch Schranktüren einzustellen und das Fahrzeug zu reinigen!!!
   
26.03.2012   Montag - mit Händler telefoniert:    
    - bedankt für Besichtigung
    - kein Auslieferungstermin zu nennen
    - Radkappen bemängelt
- Änderungen zum Katalog sind ohne Rücksprache möglich ...
           
28.03.2012   Mittwoch - mit anderem Händler Telefoniert
    - Auslieferung bis zu 3 Wochen nach Anlieferung beim Händler ist NORMAL
    - strenge Bestimmungen zur Auslieferung von Rapido
    - alles in Allem - unsere Osterausfahrt findet wohlnicht statt -
     
30.03.2012   Freitag - mit Händler telefoniert
    - vor Ostern passiert nichts mehr (so viele Kunden …)
    - Mittwoch nach Ostern soll er in die Werkstatt (2 Tage) zum Ausstatten
    - Papiere werden dann zugesandt (wg. Anmeldung)
     
    - Versicherung angerufen, wg. Doppelkarte
    - die ist jetzt Elektronisch und nur eine Nummer
    - Neuwert des Fahrzeuges zu hoch, deshalb muss der Innendienst
  kontaktiert werden (Allianz)
    - Allianz versichert das Fahrzeug nicht - Neuwert zu hoch
  + zu wenig Versicherungen dort abgeschlossen
     
06.04. - 13.04.   spontane Urlaubsreise nach Griechenland (Finikounda)
     
16.04.2012   Montag - letzte Absprachen, Abholung am Samstag, 21.04.2012
    - Papiere zugesandt
    - 19.04. Fahrzeug zugelassen
    - Zugfahrkarten gebucht
    - Fahrzeugversicherung über die RMV
           
21.04.2012   Samstag 5°° Uhr Bahnhof Brandenburg
    - Frühstück HBF in Berlin, ICE: 20 Minuten verspätet
    - Leipzig - Anschlusszug ist schon weg …
  10³° Uhr durch Eigeninitiative in Döbeln bei Sachsen-Caravan angekommen.
     
    14°°Uhr voller Stolz das Gelände verlassen.
     

Die Ruhe selbst im leeren Fahrzeug ist beeindruckend. Der Motor zieht gut durch und quittiert lediglich das Beschleunigungsbegehren des Fahrers mit kraftvollem Brummen.

Bei erreichter Geschwindigkeit wechselt das Gebrumm des Tigers in das Schnurren eines Kätzchens. Die Verbrauchsanzeige pendelt sich bei 12,5 ltr / 100 Km ein. Ein akzeptabler Wert, wenn man die 3800 kg Leergewicht von Rapido als Grundlage nimmt.

Zu Hause haben wir das Fahrzeug erst einmal auf uns wirken lassen, dann mit dem Einräumen begonnen.

Nochmalige Tests gemacht (Alde Heizung, Wasser usw.)

Erste Nacht im Mobil vor der Haustür verbracht. Tolle Matratzen und ein super Raumgefühl.

     
22.04.2012



 
  begann morgens die Reinigung des Mobiles.
Leider, denn das wäre eindeutig die Aufgabe des Händlers gewesen. Es ist eine Menge zu erledigen, so müssen Antirutschmatten zugeschnitten werden, sämtliche (lange im Vorfeld bereitgelegte Dinge) verstaut werden.

 

Folgende Extras haben wir zu der üppigen Serienausstattung geordert:
 

- Pioneer Soundsystem  
- Ganzjahresreifen + Radkappen  
- Fußbodenheizung  
- Leder Chicago  
- Markise 4,5 m  
- Alarmanlage mit Gaswarner  
- Vollautomatische Sat-Anlage Alden 80  
- TFT-Fernseher mit DVD  
- Tresor und Auffahrkeile  
- Wohnraumteppich  
- Solaranlage 130 Watt incl. Regler und Halter  
- kombinierter Moped- und Fahrradträger "Carry Moto"  
- Sinus Wechselrichter 1500W mit Fernbedienung  

Mängel nach dem Neuwagenkauf:

Auszug aus der ersten Mail (10.05.) zum Händler "Sachsen-Caravan":

Leider haben wir erst zuhause feststellen müssen, dass das Mobil total dreckig ausgeliefert wurde. Vom Aufbau der Solaranlage und der Sat-Antenne lagen die Bohrspäne (Kabeldurchführung) in den Schränken, auf allen Oberflächen lag der gleiche schwarze Staub, den wir schon bei der ersten Besichtigung bemerkt und bemängelt haben. Selbst unter dem Teppich lagen Holzspäne, Sand und Dreck. Keine Uhr war gestellt.
 
Die schwergängige Schiebetür (deren Kunststofffenster nach der Reinigung nicht mehr marmoriert waren …) läuft, seit dem ich sie selbst ausgebaut und in die Führungsschiene montiert habe - im wahrsten Sinne des Wortes - Reibungslos.
 
  Da der Motor Kühlwasserverlust hatte, haben wir den Top-Service des ortsansässigen Mercedes Autohauses kennen lernen dürfen. Hier haben wir auch gleich die deutsche Bedienungsanleitung für den Sprinter bestellt. (warum konntet ihr das nicht in den 4 Wochen erledigen, in denen das Fahrzeug bei euch stand?)
 

- die linke Küchentür bleibt immer noch nicht offen
   und verhakt sich mit der Schublade bei jedem öffnen

- das Fernsehfach schlägt mit dem Öffner an die Decke, hier entstehen deutliche Spuren
- der Sat-Receiver ist lediglich mit einem unsicher - wackelnden 12V Stecker
   angeschlossen (warum keine feste Installation?)

- der Hinterbau der Markise ist nicht vollständig
  (hinten fehlt ein Stück, an der unsauberen Stoßkante läuft Wasser,
  Verkleidung vorn und hinten fehlt)

- beim Einschalten der Leseleuchten vorn (auch über Türkontaktschalter)
  ist der Radioempfang enorm gestört,

- der Feststeller der Garagentür ist sehr schwergängig (Montagefehler)
   und die Dekorfolie hat sich gelöst.

Auszug aus der zweiten Mail (15.05.) zum Händler "Sachsen-Caravan":





In der letzten Woche habe ich dir schon eine Mail gesendet.
Nachdem ich dich gerade am Telefon erreicht habe, sende ich die nächste Mail.
(über einen Teil haben wir ja schon gesprochen)

Am Wochenende (12.05.) waren wir unterwegs.
Bei Temperaturen um 5°C in der Nacht hat die Heizung wieder gezeigt, was sie kann.
Wohlige Wärme breitet sich im Mobil aus.
Es war ein sehr windiges Wochenende. Im Mobil haben wir davon nichts mitbekommen.
Draußen starker Wind und innen - Ruhe und Behaglichkeit.
Bei der Anfahrt auf der Autobahn waren auch im Fahrzeug deutliche Windgeräusche zu vernehmen.

Auf dem Stellplatz angekommen sahen wir das Problem.
Die Kotflügel, also die seitlichen Verkleidungen über den Scheinwerfern haben sich rechts und links gelöst.
Leicht ließen sie sich zurück in die Halterung drücken, verklemmen aber nur.
Folgende Bilder (Kotflügel) habe ich machen können. (siehe Anhang)

 

Als wir am 24.3.212 das Mobil zum ersten Mal besichtigten war die Verkleidung am Heck lose.
Auf Anfrage wurde uns von den Monteuren vor Ort erklärt, eine neue Verkleidung ist bestellt und wird neu montiert.
Auf dem Bild „Abdeckung  hinten1“ siehst du mit welchen Abstand die Verkleidung von euch befestigt wurde.
Beim nächsten Bild „Abdeckung hinten2“ erkennst du deutlich 3 riesige Druckstellen im oberen Bereich der Verkleidung.
Diese sind nicht normal, wie du deutlich sehen kannst.
Nachdem das Fahrzeug dreckig wurde, sieht man deutlich die Kratzspuren vom Entfernen des Klebers.
Wie sieht die Lösung aus?

 
  Hallo Stefan,

ich bin jetzt gerade mit Rapido im Kontakt zwecks der Kotflügel und melde mich spätestens nächste Woche bei dir.
Hoffe dass ich ich bis dahin eine Antwort habe.
Ich wünsche euch erstmal einen schönen Männertag!

Viele Grüße
Wenke
(16.05.)

 

Auszug aus der dritten Mail (16.05.) zum Händler "Sachsen-Caravan":

Hallo Wenke!!

Vielen Dank für deine Mail!
Nun waren wir am Wochenende wieder unterwegs.
… zum Männertag in Hessen …
Es tut mir leid, aber für Rapido habe ich gleich noch ein Problem:

Die Verkleidung der A-Säule löst sich.
Wir fragen uns mittlerweile, ob wir mit dem Mobil auch auf Autobahnen fahren dürfen …
Ich glaube, die Bilder sprechen für sich.
Die Verkleidung konnten wir mit Panzertape sicher befestigen.

 

Auszug aus der vierten Mail (05.06.) zum Händler "Sachsen-Caravan":

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Wenke!

Am 12.06.2012 habt ihr mich mit unserem Rapido 996 MH zu euch bestellt. Ich habe Urlaub genommen und komme pünktlich zu 8:30 Uhr nach Döbeln. Bin ich wieder zu Hause, stehen 440 Km mehr auf dem Tacho (Routenplaner ViaMichelin). Bitte kläre mit Rapido im Vorfeld ab, wie die Kosten verteilt werden.

Ich frage mich, wie es mit einer Nachbesserung an diesem Tag aussehen soll!? Hoffentlich können alle Mängel, die bisher aufgetreten sind, abgehandelt werden, denn bei jeder Fahrt kommen neue Mängel hinzu.
Die neuen Mängel der letzten Fahrten möchte ich dir mit dieser Mail mitteilen.

Die Fahrertür schließt nicht richtig. Sie „hängt“ herunter.
Auf dem Bild kann man das an dem Gummi oberhalb der Tür deutlich sehen.
Dazu scheuert und schleift die Türverkleidung am Türschloss. Dazu habe ich auch ein Bild im Anhang.

Spaltmaße der Frontmaske stimmen nicht.
Ecken stehen vor, Spannungen lassen die Bauteile aneinander scheuern.
Das ist im Foto nicht darzustellen.

Die Treppenstufe zum hinteren Bett bricht ab, würde man sie benutzen.
Ich zeige es gern am 12.06.2012, wenn ihr zuseht, stelle ich mich mal drauf.
(dafür ist sie doch gemacht, oder?)

Die Schrankklappe schlägt auf den Rahmen des Bettes,
wenn man das hintere Doppelbett mit 2 Personen belastet.
Dadurch werden die geschraubten Scharniere herausgerissen.

Die Garagentür sperrt.
Im unteren Teil liegt sie nicht sauber in der Führung.

Die rechte Seitenwand hat eine Beule bekommen.
Sonntag fällt mir plötzlich eine Beule mitten in der Seitenwand unter dem Fenster auf.
An einer Stelle wölbt sich die Seitenwand nach außen. Hier fällt ein Foto schwer, ich habe es versucht.

Fahrer- und Beifahrersitz wackeln und knarren dabei.

Das Frischwasser schmeckt und stinkt nach PVC oder Kunststoff.
Gern biete ich euch und dem Rapido-Mitarbeiter einen Schluck an!
Die Anlage darf vorher auch gern von euch gefüllt werden.


Die Mängel häufen sich und nehmen an Schwere zu!
Sperrende Türen, abplatzende Verkleidungen, gelöste Kotflügel und Beulen in der Seitenwand,
sowie aneinander scheuernde Teile der Frontmaske sind meiner Meinung nach die Vorboten schwer Schäden.
Ich hoffe auf die Kompetenz des Mitarbeiters von Rapido!

 
  Ich habe hier noch einmal die bisherigen Mängel für dich aufgelistet:

-          Wasserqualität  (Geruch, Geschmack)
-          Radioempfang mit Leseleuchten gestört
-          große Treppenstufe ins Bett hält nicht
-          Bett hinten schwingt / Klappe schlägt an + reißt aus
-          Fensterheber Fahrertür: Beleuchtung defekt
-          TV Fach schlägt an Decke
-          Küchenschrank verhakt sich mit Mülleimern
-          Heizung ist laut -> Plätschergeräusch
-          Fenster Beifahrerseite beschlagen
-          Bodenverkleidung Beifahrerseite fehlt??
-          Beide Sitze vorn knarren und knacken
-          Frischwasserbefüllung nur langsam
- wo ist die Reinigungsklappe unterer Tank?
- Entlüftung unterer Tank fehlt?
- bei vollem Tank hinten 50% Anzeige, ca.20 min (gurgeln blubbern),
  dann hinterer Tank fast leer … und der Vordere hat sich gefüllt.
-          Scheinwerfereinstellungen (Nebel- / Fern-) stimmen nicht
-          Kotflügel links und rechts lose
-          A-Säulen: Verkleidung lose links, Farbklecks rechts
-          Spaltmaß Fahrertür
- Fahrertür schließt schwer
-          Garagentür rechts unten verbogen?
- Halter falsch montiert,
- Dekor defekt
-          Heckpartie:  Deko-Abdeckung verbogen / GFK beschädigt
- Beule rechtes Seitenteil unter dem Fenster
- Hinterbau der Markise mangelhaft

 

Gestern war der 12.06.2012 - der Tag der Vorstellung unseres Rapido 996 MH.
(Bericht aus dem Forum der promobil)

Bei unserem Händler "Sachsen-Caravan" trafen sich:
von Rapido - der Technical Support After Sales Export Mitarbeiter, Herr Anthony Pfaff,
von der Generalagentur Deutschland (LTW Reisemobilvertrieb), Herr Ottmar Krattenmacher,
zwei Mitarbeiter von Sachsen-Caravan (ein Monteur) und natürlich war ich mit dem Fahrzeug vor Ort.

In lockerer und entspannter Atmosphäre ging es nach einem Kaffee zum Mobil.
Jeder von mir angeführte Mangel wurde ohne Zeitdruck besprochen, teilweise sofort probiert, wenn möglich abgestellt.
Dabei ergaben sich auch nette Gespräche.
So waren wir von 9:15 Uhr bis 12:30 Uhr am oder/und im Fahrzeug.

Im Vorfeld hat Rapido (auf Grund der Fotos in meinen Mails) schon Teile gesendet.
Einige Dinge waren den Mitarbeitern von Rapido neu. Hier wurden Videos gemacht und Abhilfe kommt sofort,
wenn im Werk der Fehler bekannt gemacht wird. Dafür war ja der richtige Mann da.

Mein Eindruck ist durchweg positiv.
Ich bin überzeugt, Rapido ist an einer ordentlichen Lösung der Probleme interessiert und verspricht nicht nur Abhilfe.
Beim Werkstatttermin (den ich selber nach unseren Urlaub im Juli verschoben habe),
werde ich erleben, was tatsächlich passiert.

Die Verkleidung der A-Säule wurde sofort (erst einmal provisorisch) geklebt, damit die Panzertape-Streifen entfernt werden können.
Hierfür lagen die neuen Teile bereits beim Händler, allerdings waren 2 Teile von 6 für den FIAT, - also falsch - geliefert.

Leider halten sie sich auf der Rapido-Seite sehr zurück, was die Reisekosten betrifft.
Fragen danach mögen sie scheinbar gar nicht. Mal sehen, angemeldet sind die Kosten.


Nach unserem Urlaub in Schottland.
(Bericht aus dem Forum der promobil)

Wir kommen gerade aus dem Urlaub zurück und sind seit dem späten Nachmittag wieder in Deutschland. Man, war das ein schöner Urlaub mit dem Rapido!
Sicher - die bekannten Mängel sind geblieben. Allerdings sind in den letzten 5600 Km, oder in den letzten 19 Tagen keine Probleme dazugekommen!
Wir konnten nur positive Erfahrungen machen!

Die Verarbeitung, tja, ich denke, sie entspricht der französischen Lebenseinstellung. Die Materialien sind ohne Zweifel hochwertig, die Montage ist leider so lala ...

Jetzt kümmere ich bald um unseren Werkstatt-Termin und werde versuchen, dabei zu bleiben. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, den Arbeiten beizuwohnen und das Werkstattteam ein bisschen motivieren
Dafür nehme ich gern sogar Urlaub!


Nach unserem Urlaub in Italien, Januar 2013.
(Bericht aus dem Forum der promobil)

Vorläufiger "Abschlussbericht".

Am 12.06.2012 trafen sich bei unserem Händler "Sachsen-Caravan":
von Rapido - der Technical Support After Sales Export Mitarbeiter, Herr Anthony Pfaff,
von der Generalagentur Deutschland (LTW Reisemobilvertrieb), Herr Ottmar Krattenmacher,
zwei Mitarbeiter von Sachsen-Caravan (ein Monteur) und
natürlich war ich mit dem Fahrzeug vor Ort.
(Beitrag #35 in diesem Thread Seite4)


Nach unserem Winterurlaub haben wir unser Mobil beim Händler abgegeben und
es wurde zusammen mit meiner umfangreichen Liste per Tieflader ins Werk nach Frankreich zurückgebracht.
Hier wurde 14 Tage an unserem Mobil gearbeitet und am letzten Freitag (15.02.2013) holten wir ihn wieder vom Händler ab.

Fast alles - voller Freude schreibe ich es gleich noch einmal - FAST ALLES wurde gemacht!

Dem pingelig-kleinkarierten Typen aus Deutschland wurde es schon fast recht gemacht ... unglaublich, aber wahr!
Selbst der komplette Aufkleber an der Seitenwand wurde erneuert, da er vom Garagentürhalter beschädigt war.

Jetzt - nach ca. 10 Monaten ist alles in Ordnung!
Das ist eine lange Zeit, ja!
Wir sind in dieser Zeit immer ruhig und sachlich gegenüber dem Händler und Rapido geblieben,
obwohl ich so manches Mal hätte verrückt werden können ...

Eine Aussage von Christolaus (aus dem promobil-Forum) hat mir immer wieder geholfen:
Die Beziehung Händler - Kunde ist ein bisschen wie eine Ehe. Jeder muss zurückstecken und dem anderen etwas zutrauen und auch eingestehen.
Danke Nico!

Unsere Reisekosten sind fast alle bezahlt, viele kleine Mängel sind nebenbei repariert worden, darüber hat niemand ein Wort verloren. Selbst der ein oder andere "Mäusebiss" wurde beseitigt.

Kommt wieder etwas Neues, werde ich euch nichts vorenthalten.

Mit optimistischen Grüßen,
ein sehr zufriedener Stefan (03.05.2013)


 
   
       
* Zitat Wikipedia      
  Seitenanfang                      zurück