Reiseberichte aus dem Wohnmobil,
 
Urlaub und Geschichten mit dem Reisemobil

Kerstin & Stefan

Umbauten am Wohnmobil selbst gemacht

Startseite          über uns          Fahrzeuge          Reiseberichte          Dies und Das          Kontakt          Gästebuch
 
 

Unsere eigenen Umbauten              

 

 
 

Umbauten

Fahrräder in der Garage immer dabei


Wir haben uns für Klappräder entschieden, die uns permanent auf jeder Reise begleiten. Sie sollen in
der Garage bleiben. Hier findet sich nach einigem Probieren ein ganz optimaler Platz.

Durch die Garagentür der linken Seite - sie ist kleiner als die Tür der rechten Seite - kommt man gut an
die geplante Einbauposition der Räder. Der Test sieht gut aus, sie passen fast perfekt nebeneinander.
An der Unterseite der Rahmen ist ein kleiner "Ständer" befestigt, der zum Stand dient, wenn das Rad
zusammengeklappt ist und abgestellt werden muss. Hier noch mit Kunststoff-Schutz.

Nach einigen Überlegungen und genauem ausmessen können die Befestigungen montiert werden. Hier
werden später einfach die vorhandenen Halter der Rahmen verklemmt.
Die Halter (stabile Kellertürschlosshalter) sind mit je 8 Spax-Schauben und einer 6mm Schlossschraube
befestigt. (auf den Bildern noch nicht verschraubt)

   

Die Räder stehen dabei in der Garagenwanne angelehnt sicher, denn die Kräfte beim Bremsen und Anfahren
werden durch die seitliche Begrenzung aufgenommen.

 Nach vielen zurückgelegten Kilometern hat sich die Befestigung bewährt.
Zum Schutz der Räder vor Kratzern liegt eine Decke über die Hinterteile.

Material: ca 5,- €
Zeitaufwand:
 
1 Stunde
lange Überlegung

 
   
       
* Zitat Wikipedia      
   

zur Übersicht