Reiseberichte aus dem Wohnmobil,
 
Urlaub und Geschichten mit dem Reisemobil

Kerstin & Stefan

Umbauten am Wohnmobil selbst gemacht

Startseite          über uns          Fahrzeuge          Reiseberichte          Dies und Das          Kontakt          Gästebuch
 
 

Unsere eigenen Umbauten              

 

 
 

Umbauten

das Reserverad


Leider werden Fahrzeuge in der heutigen Zeit immer seltener mit einem richtigen
Reserverad ausgestattet oder ausgeliefert. Uns ging es auch so.

Mit diesem Reparatur-Kit (Kompressor und Flüssigkeit) wollten wir unsere Reisen
jedoch nicht starten und sahen uns nach einem Reserverad um.

Bei Mercedes mussten wir eine Felge bestellen, denn zwei Reifenhändler konnten
nur den Kopf schütteln. Unser Fahrgestell (Mercedes Sprinter) wird nur für zwei
Fahrzeugtypen verwendet. Krankenwagen und Reisemobile. Dadurch sind diese
Felgen nicht so sehr verbreitet.

Fast 2 Jahre hat uns das Reserverad in der Garage begleitet. Hier war es zwar trocken
und sauber untergebracht, doch beanspruchte es eben auch immer einen gewissen Platz.
Irgendwann hat es uns gereicht, denn es gibt ein Plätzchen am Fahrzeug unter der Garage,
welches ungenutzt ist und die ganze Zeit darauf wartete endlich genutzt zu werden.

In diesen Hilfsrahmen passt ganz genau das Reserverad. Als wäre es so gedacht worden.
Also musste ein Halter angefertigt werden, der das Rad hält und zwischen den Rahmen passt.
Hier lässt er sich leicht verschrauben, denn die vorhandenen Löcher lassen sich dafür
wunderbar nutzen.

Die Vorbereitung ist abgeschlossen - jetzt kann es losgehen.

Der Rest ist schnell gemacht ... so schnell, das es keine weiteren Bilder gibt ...

Nach dem Bohren und verschrauben sieht es dann so aus:

 

 

 

Material: ca 180,- € (Felge, Reifen, Material)
Zeitaufwand: 2 Stunden       (Unterbau)

 
   
       
* Zitat Wikipedia      
   

zur Übersicht