Reiseberichte aus dem Wohnmobil,
 
Urlaub und Geschichten mit dem Reisemobil

Kerstin & Stefan

Umbauten am Wohnmobil selbst gemacht

Startseite          über uns          Fahrzeuge          Reiseberichte          Dies und Das          Kontakt          Gästebuch
 
 

Unsere eigenen Umbauten              

 

 
 

Umbauten

der Wassertank


            Die Vorarbeit zum Einbau eines Gastanks ...

Im Hause Rapido hat man sich entschieden zwei Wassertanks in unser Fahrzeug zu verbauen.
Die Wassermenge, die wir mitführen können beträgt lt. Werksangaben etwa 170 Liter.
Grundsätzlich saugt die Wasserpumpe aus dem unterem, dem Unterflurtank, das Frischwasser an.
Dieser außen liegende Tank ist in einer beheizten isolierten Box montiert. Die Reinigung von unten,
gestaltet sich denkbar schwierig ...

Im Vorfeld wird sondiert, wer einen Frischwassertank auf Maß bauen kann. Der neue Tank
soll passgenau in der Garage unterkommen. Nach einigen Recherchen findet sich eine Firma
in der der Service stimmt und ich mich als Kunde wohl fühle:

KMT Kunststoff & Metalltechnik in Remagen.
Dorthin sende ich meine Skizze und nach einigen weiteren Absprachen kommt der Tank.

  

Er ist Maßgenau und sehr sauber verarbeitet.
Es gibt keine gesetzlichen Vorschriften für Frischwassertanks, doch die Tanks sollen
aus hygienisch einwandfreien und für Trinkwasser zugelassenen Materialien bestehen.
Es geht um unsere Gesundheit, daher sehen wir das Material des Tankes kritisch. Oft
steht das Wasser ein paar Tage im Tank, bevor es endgültig aufgebraucht oder durch
Neues aufgefüllt oder ersetzt wird.

---

Beide Frischwassertanks (Unterflur 70 Liter) und (Garage 100 Liter) werden ausgebaut.
Auch die Verbindungsleitungen zwischen den Tanks können aus dem Mobil entfernt werden.

   

der ausgebaute Unterflurtank
in seiner beheizbaren Verkleidung
der Tank aus der Garage,
der Tankgeber usw. ist ausgebaut

Die Bodenöffnung wird fachmännisch verschlossen. Hier kamen die Heizleitungen der
Alde Heizung, die elektr. Versorgung des Tankgebers und natürlich die Wasserleitungen
und Entlüftungsleitungen aus dem Fahrzeuginneren.

Der freigewordene Platz beträgt etwa 130 cm Länge und eignet sich hervorragend für den
geplanten Gastank!

------

Hier hat der neue Tank seinen Platz gefunden. Mit Alu-Winkeln ist er gegen seitliche
Verschiebungen gesichert. Die Anschlüsse für die Frischwasserentnahme, die Entlüftung
und der Tankgeber sind gebohrt und installiert.

Sofort geht es um die Installation der Ver- und Entsorgung. Der Einfüllstutzen muss höher
montiert werden, denn aus dem alten Stutzen würde das Wasser wieder herauslaufen ...

Hier sieht man meinen Freund Roy (Elbe-Caravan) bei der Arbeit.                                                                                   

Wir machen diesen Umbau gemeinsam und ich so bin zufrieden, das er mir hilft. Es gibt so
einige Dinge, für die man Erfahrung oder auch Fachwissen braucht. So z.B. der Anschluss
des Tankgebers, denn er war im Original auf zwei Tanks verteilt, Ideen für den Ablauf usw.

 

Der Einfüllstutzen und auch der Ablauf ist installiert. Jeweils beträgt der Schlauchdurchmesser
40 mm. Der Tankgeber ist angeschlossen und funktioniert hervorragend.

Nun beginnt der zeitaufwändigere Teil des Umbaus:
Die Wasserpumpe muss befestigt und verkleidet werden.

 

 Auch die Warm- und Kaltwasseraußendusche wird nun eingepasst und montiert.
Da die alte Halterung nicht mehr passt, muss eine neue gebaut werden.

(solltest du das Gefühl haben, das mal mehr und mal weniger Platz über dem Tank ist, liegt es an dem Bett.
Es kann ca.30cm hoch und heruntergefahren werden)

 

 

Material: Tank  425,- €
(plus Versand 80,-€ und
Einfüllstutzen und Absperrhahn usw.)
Zeitaufwand: 2 Tage (Aus- und Einbau)

 
   
       
* Zitat Wikipedia      
   

zur Übersicht