Reiseberichte aus dem Wohnmobil,
 
Urlaub und Geschichten mit dem Reisemobil

Kerstin & Stefan

mit dem Wohnmobil nach Österreich

Startseite          über uns          Fahrzeuge          Reiseberichte          Dies und Das          Kontakt          Gästebuch
 
 

Unser privater Reisebericht 2009

Navigation: 1  2  3

 
 

Österreich

Brandenburg - Lindau - Pettneu


Es ist Sonntag, der 2o.12.2oo9

Die Zeit der Vorbereitung und auch der Reise-Vorfreude ist 9²³Uhr vorbei. Nun wird der Motor wird gestartet.
In den letzten Tagen haben wir in Deutschland Temperaturen um die -12°C am Tage
und Nachts fällt die Säule im Thermometer auch auf -17°C.

Es geht auf die A9, die Wintersonne steht tief und wir können unsere Schneesonnenbrillen testen,
während wir durchs eisig, tiefgekühlte Land fahren.

Unser heutiges Ziel ist

Lindau am Bodensee

Lindau (Bodensee) (alemannisch: Linda bzw. Linde[n], ausgesprochen: 'lində) ist Große Kreisstadt und Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises
im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben. Die Stadt liegt am östlichen Ufer des Bodensees im Dreiländereck Deutschland–Österreich–Schweiz.*

Unsere Internet-Recherchen haben ergeben, dass der Weihnachtsmarkt auf der Insel Lindau noch am 2o.12.o9
bis 22°°Uhr geöffnet ist. Nach einiger Zeit finden wir den Parkplatz 1. Hier ist es möglich für ca. 8,- €/Nacht zu stehen.
Sicherlich sind zu wärmeren Zeiten auch die öffentlichen Toiletten auf dem Parkplatz zu benutzen...
Egal, die Toilette haben wir dabei und er liegt in der Nähe der Innenstadt und dorthin wollen wir!


Im Schneetreiben geht es über die große Brücke Richtung Weihnachtsmarkt.

Unser Womo wartet auf dem Parkplatz und empfängt uns mit schön geheiztem Wohnraum. Wir fallen einfach ins Bett.
Der Begriff Bett bezeichnet ein Möbelstück, das dem Schlafen, Liegen oder Ruhen dient. Ein einfaches Bett besteht heute in der Regel aus einem Rahmen
oder Gestell, auf dem eine Matratze liegt. Zum Teil sind Matratzen auch selbsttragend ausgeführt. (z. B. bei manchem Französischen Bett).
Ergänzt wird das ganze in der Regel durch Bettdecke und Kopfkissen, sowie die dazu gehörigen Bezüge und das Bettlaken.*


Montag, der 21.12.o9

In der Nacht hat es geschneit. Nach dem Frühstück fahren wir ab. Unser Ziel ist Pettneu in Österreich.
Das Navi ist schnell mit der Adresse gefüttert und wir biegen in 3oo Meter rechts ab ...

Es dauert nicht lange und wir sind in Österreich. Leider bessern sich die Straßenverhältnisse nicht.
Das Navi kennt den Weg und wir fahren genau nach den Anweisungen des Gerätes.
... in 3oom links abbiegen, dann rechts einordnen - nächste Abfahrt rechts ...
Plötzlich geht es hinauf und immer Höher, dann - - - - geht gar nichts mehr.
Die Räder drehen bei 12% Steigung durch und nur Schneeketten helfen hier noch.


... fantastische Eindrücke dürfen wir genießen, bis wir an einen (natürlich) im Winter gesperrten Alpenpass kommen.
Klar schaffen wir vorher eine Höhe von 1855m, erleben Schneestürme, eisglatte Straßen und wunderbare Aussichten!
Natürlich war es unser Fehler, aber das Navi möchte uns (und das ist ist ja von uns eingestellt) MAUTFREI nach Pettneu bringen.
Das heißt über den Arlberg!

für mehr Impressionen während unserer Bergfahrt auf´s Bild klicken  
(ein neues Fenster öffnet sich) 

 

 

 


Den ganzen Hochtannenpass müssen wir nun noch einmal zurücklegen, denn der (im Winter) gesperrte Arlbergpass
(197/198)
zwingt uns zum Umdrehen. Wir kommen nur etwa 50 bis 70 Km mit Schneeketten
(die immer wieder an- und abmontiert werden müssen, da die Straßenverhältnisse plötzlich besser werden), dann sind sie kaputt!
Nach einer Reparatur (ein Rep.-Set liegt den Ketten bei) kommen wir über den letzten Berg und erreichen die Autobahn.
An der letzten Tankstelle vor der Autobahn holen wir die GO-Box und fahren über die Autobahn zum Campingplatz.
Gleich nach dem Arlbergtunnel 13,9 Km lang kommt die Abfahrt und der Platz liegt vor uns.
Der Arlberg Straßentunnel ist mit 13.972 m Länge der längste Straßentunnel Österreichs, bei einer Gebirgsüberlagerung von bis zu fast 1000 m.
Am Ostportal des Tunnels befindet sich eine ca 1,1 km lange Galerie, welche nicht zur Tunnellänge zählt.
Durch den einröhrigen Tunnel, der von der ASFINAG betrieben wird, führt die Arlberg-Schnellstraße (S16).*






Fast jeder Platz hat hier ein Waschhaus.
(es gibt auch Stellplätze ohne)
In unserem Waschhaus (Arlberg) ist ein Abwaschtisch, eine Toilette, die Dusche, ein Waschbecken, Ablagemöglichkeiten und Aufhängmöglichkeiten für Sachen.
Das Häuschen ist elektr. geheizt.

Strom kostet hier im Jahre 2009 0,45 €/Std. Bedenken muss man, dass auch das Wasser elektrisch erwärmt wird.
Auch die elektrische Heizung bezahlt man mit seiner Stromrechnung.
Wir bauen bei -9°C unser Wintervorzelt auf und versorgen das Womo mit Strom und Fernsehantennenanschluss.
Dann sehen wir uns am Abend die Umgebung an. Pettneu.
Pettneu ist eine Gemeinde im Bezirk Landeck im Bundesland Tirol (Österreich). Pettneu liegt im Stanzer Tal zwischen Landeck und dem Arlberg.
Die Besiedlung besteht aus dem Hauptort Pettneu und dem westlich gelegenen Ort Schnann sowie weiteren Weilern.*

Die kleine Kirche hier im Dorf fällt uns gleich ins Auge. Laut Infotafel wird am heiligen Abend die
Weihnachtsgeschichte aufgeführt und so haben wir unseren ersten Termin hier im Urlaub.

Jetzt aber verbringen wir die erste Nacht auf dem Platz
                                                                                  ... draußen ist es kalt, unsere Heizung lässt uns nicht im Stich.


 
   
       
* Zitat Wikipedia      
   

         Seitenanfang                             zum nächsten Tag