Reiseberichte aus dem Wohnmobil,
 
Urlaub und Geschichten mit dem Reisemobil

Kerstin & Stefan

mit dem Wohnmobil nach Italien

Startseite          über uns          Fahrzeuge          Reiseberichte          Dies und Das          Kontakt          Gästebuch
 
 

Unser privater Reisebericht 2010/11

   
 

Österreich

 


22.12.2010, Brandenburg an der Havel, -12°C, 35cm Schneehöhe

Heute werden wir in den Winterurlaub aufbrechen. Pettneu am Arlberg in Österreich ist, wie im letzten Jahr, unser Ziel.
Jedoch muss erst einmal unser Reisemobil aus dem Winterschlaf erwachen ...

Nach dem Mittag, die Schule ist vorbei, geht es los.
Über die A9 geht es Richtung Süden. Erstaunlicherweise bessern sie die Straßenverhältnisse. Da es dunkel ist,
kann man kaum noch Schnee erkennen und die Straßen sind nur noch nass. Später in der Nacht werden sie sogar trocken!
Tauwetter im Süden! Im Radio warnen sie vor Regen und glatten Straßen danach.
So fahren wir gleich durch und schlafen auf dem Parkplatz vor dem


Donnerstag, der 23.12.10

Es liegen ca. 12cm Schnee in Pettneu, es ist warm, 1,8°C. Überall fällt der Schnee von den Bäumen, Zäunen und Strommasten.
Wir schlafen lange und checken ein. Platz Nr.105 haben wir bekommen. Irgendwie erinnert uns das Wetter an das letzte Jahr.
Ist das hier wirklich das Winterurlaubsgebiet?
Wir spazieren nach Pettneu, sehen nach den Terminen in der kleinen Kirche und uns ein wenig im Ort um. Den
Nachmittag verbringen wir im Schwimmbad. Nun soll Internet auf dem gesamten Platz zur Verfügung stehen - kostenlos.
Leider hat niemand Zugang zum Internet, jedoch ist es ja eine kostenlose Leistung, also kann das Servicepersonal
bei diesem Problemen nicht helfen ...


Freitag, der 24.12.2oo9 - Heiligabend -

In der Nacht stieg die Temperatur auf 4°C und es regnet.
In einer Regenpause wollen wir wenigstens an der Loipe entlang spazieren gehen.
Heiligabend gibt es zum Mittag "Wiesentraditionell" Karpfen. Der ist zu Hause ausgenommen
und vorbereitet und wird vor Ort gebraten und gegessen :o)
                    ...und der hat geschmeckt!!!

16°°Uhr gehen wir in die Kirche von Pettneu. Das Glockengeläut ist im ganzen Tal zu hören. Es dauert nicht lange
und die kleine Kirche ist voll. Der Chor, der in diesem Jahr für die Gäste singt ist fantastisch.
Fast sind wir enttäuscht, als die Christmette vorbei ist, aber es wartet ein Gabentisch unter dem Weihnachtsbaum...


Samstag, der 25.12.2010 - 1. Weihnachtsfeiertag -

In der Nacht ist kein Schnee gefallen. Immerhin wird es jetzt (laut Wetterbericht) etwas kälter ... natürlich erst am Abend,
so fahren wir mit dem Bus nach St. Anton.
St. Anton am Arlberg ist ein bekannter Wintersportort in den österreichischen Alpen. Er befindet sich in Tirol, an der Grenze zu Vorarlberg am Fuße
des Arlbergpasses und liegt auf 1.284 bis 1.304 m ü. A.. Die Gemeinde hat eine Fläche von 165,81 km² und 2.848 Einwohner. Ortsteile sind Nasserein,
St. Jakob und St. Christoph.*


Ca. 350 m höher gelegen als Pettneu ist es hier etwas kälter und es liegt ein wenig mehr Schnee,
jedoch werden die Pisten mit Schneekanonen bearbeitet. Das ist merkwürdig,
denn laut Internet liegen oben in den Bergen 180cm und im Tal 85cm Schnee ...


Sonntag, der 26.12.2010 - 2. Weihnachtsfeiertag - 28.12.2010
 

Nun haben wir ein bisschen Mut gefasst und leihen uns Langlaufski aus.
Ein Langlaufski ist ein Ski, der beim Skilanglauf verwendet wird.*
Vorerst für 3 Tage, denn dem Winter wollen wir nicht richtig trauen. Kälte ist angesagt, allerdings auch ausdrücklich
KEIN
Schnee.
Ein bisschen Schnee liegt ja noch herum und durch den Regen sind die Loipen ein wenig vereist ...



... 30% Gefälle hat es in sich ...


       

So fahren und fallen wir des Öfteren von St. Anton nach Pettneu. Das fahren macht Spaß, strengt an und
geht ganz schön an die Kondition. Wir fahren nicht umsonst die etwa 6,5 Km lange Strecke in dieser Richtung,
denn hier gibt es ein Gefälle von ca. 350 m. Der kostenfreie Skibus bringt uns jeweils nach Sankt Anton.
_ _ _

Es wird Abend und als wir am 28.12.2010 das Schwimmbad verlassen beginnt es plötzlich zu schneien...


Es ist Mittwoch, der 29.12. 2010.

Am Morgen liegen etwa 10cm Neuschnee.



Meldung aus der Heimat per SMS:
Heute Nacht enormer Schneefall. 70 - 90 cm!!
Straßenbahnen in BRB fahren nicht mehr ...

Schön! 10cm sind ja auch schon etwas und hier in den Alpen im Wintersportgebiet! Jetzt macht das einkaufen gehen in
Pettneu gleich noch einmal so viel Spaß!

Heute Abend genießen wir Wellness in der Sauna.


Der 30. und 31.12.2010

hat es in sich. Die Temperaturen fallen plötzlich auf -16°C am Tage. Nun ist es so kalt, dass das ein Grinsen
nach spätestens einer Minute "festgefroren" ist. Naja - so sehen wir nur ganz viele fröhliche Menschen :o)

Kälte und Schnee waren nun ok - Impressionen:

Später am Abend - Silvester - haben wir im Auto gefeiert. Die Heizung arbeitete den gesamten Abend.
Leider gibt es nur Videos vom Abend, so ist hier nichts zu sehen. Es ist schon interessant im Tal
zwischen den 3000´ern die Raketen zu starten. Der Knall schallt mehrmals durchs Tal.

Es war sehr schön!


01.01.2011, Neujahr

Leider, den kurzen Ferien sei "Dank", müssten wir schon am ersten Tag des neuen Jahres den Heimweg antreten.

In einem Rutsch geht es nach Hause. Wir haben das Ziel, im nächsten Jahr im Winter in den Schnee zu fahren!


endet hier.

 


 
   
       
* Zitat Wikipedia      
   

        Seitenanfang                              Reiseberichte